Zum Inhalt springen Zum Menü springen
 


Willkommen auf der Webseite meiner Heimatstadt – Joachimsthal

45055745_2086429054747975_3208735814477414400_o.jpg

Die Stadt Joachimsthal ist ein wunderbarer Ort. Auf der einen Seite finden wir Hinweise auf geologischen und menschlichen Reichtum und schöne Landschaften, auf der anderen Seite, Zeichen von Untergang. Die Zerstörung der Landschaft durch den Menschen. Geschädigt durch Leichtsinn, Unachtsamkeit und den allgegenwärtigen Mammon. Besonders der Bergbau hat seine Spuren in Joachimsthal hinterlassen.

Der gelegentliche Besucher wird den Kontrast der Stadt bemerken. Schön restauriert das Bäderviertel und auf der anderen Seite die Zerstörung und der Verfall des oberen Teils der Stadt. Zur Zeit konzentriert man sich auf Rekonstruktion der historischen Sehenswürdigkeiten. Aber wenn der Besucher die Augen verschließt und mit ein wenig Phantasie, umgibt ihn die Aura der Stadt. Die Stadt, wo sich Vergangenheit und Gegenwart vermischen. Ich liebe meine Stadt Joachimsthal und bin stolz auf diese Stadt. Vielleicht behaupten Sie, es ist ein Ort wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Es gibt nur das schöne Bäderviertel und dann nichts mehr. Ich möchte Sie durch meine Stadt führen und zeigen, dass es viel Schönes zu entdecken gibt. Nur am Rande erwähnt - der Name des Gebirges in der tschechischen Sprache ist Krušné hory. Diese Bezeichnung ist aber nicht auf bitter, düster zurück zuführen. Dieser Name bezieht sich auf die reiche Tradition des Bergbaus in diesem Gebirge. Der Bergbau war eine mühevolle Arbeit. Im Deutschen nennt man es das Erzgebirge. Der Bergbau gab den Ortschaften und Bergen die Namen: Gottesgab, Kupferberg, Zinnwald, Seifen, Keilberg, Spitzberg.

Immerhin - zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, war es dass am dichtesten besiedelte Gebirge Europas.

 

Wenn Ihnen diese Homepage gefällt, sagen Sie es weiter. Sollte sie Ihnen nicht gefallen, dann

mailen sie Ihre Kritik.